Umwelt und Wirtschaftlichkeit

Als Getränkehändler schockierte uns die Anzahl an verkauften Einwegbechern,weshalb wir uns 2019 entschlossen den Weg der Nachhaltigkeit einzuschlagen. Aufgrund der großen Problematik des Plastikmülls war dieser Schritt für uns unumgänglich.

Bei genauerer Recherche zeigte sich, dass sich Mehrwegbecher als sehr gute Alternative gegenüber Glas eignen. Wenn man den Glasbruch miteinbezieht, der gerade im Veranstaltungsbereich sehr hoch ist, so kann man einen Mehrwegbecher öfter verwenden als ein herkömmliches Glas. Verletzungsgefahren können durch Becher ebenfalls vermindert werden. Unsere Becher werden in unseren Nachbarländern produziert und entsprechen daher höchsten europäischen Ansprüchen und Qualitätsstandards. Was wäre ein nachhaltiger Becher, wenn er aus Übersee importiert wird?
Auch bei unseren Kunden halten wir die Belastung der Umwelt durch Logistik so gering wie möglich. Bei jeder Veranstaltung sehen wir uns an, ob wir die Becher selbst transportieren, also ob die Strecke zu unseren anderen Routen passt oder ob wir externe Speditionen beauftragen, die die Becher effizienter und umweltschonender zu den Veranstaltungen befördern können.

Bei Gesprächen über die Benutzung der Mehrwegbecher werden wir immer wieder auf die Preise der Einwegbecher angesprochen. Diese liegen bei dementsprechender Qualität gut 50% unter dem Preis des Mehrwegbechers. Aber eben nur im Einkauf – rechnet man die Entsorgungskosten, den Verlust von Bruchware und den höheren Aufwand durch Reinigung auf so wird sichtlich, dass der Einwegbecher einige versteckte Kosten mit sich bringt, die bei der Mehrweglösung nicht anfallen. Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit und Auslagerung von Arbeitsschritten sind drei wesentliche Punkte die jeder erfolgreiche Veranstalter erreichen möchte – Cup4us ist ihr Ansprechpartner um diese Aspekte zu erfüllen.

Cup4us

E&K Eventservice OG

Zell 4

9063 Maria Saal